Home / Einschlafmethoden / Milch mit Honig

Milch mit Honig

In vielen Haushalten ist heiße Milch mit Honig ein bekanntes Getränk. Bereits aus der Kindheit kennen es die meisten. Gerade wenn wieder einmal die Zeit der Erkältungen ist, wird dieses Heilmittel gerne vorgeschlagen. Aber auch bei Einschlafproblemen soll es helfen. Es ist eines der bekanntesten und ältesten Hausmittel. Aber was ist dran an dem Mythos? Irgendwie muss heiße Milch mit Honig ja helfen. Sonst hätte es sich nicht all die Jahre durchgesetzt. Wenn das Schäfchen zählen nicht mehr klappt, dann versuchen Sie es einfach mit Milch und Honig. Sie werden schnell merken, wie Sie sich entspannen. Sie kommen zur Ruhe und Ihnen fällt das Einschlafen leichter.

Heiße Milch mit Honig – Wirkung

heiße Milch mit HonigBereits als Baby bekommen wir Milch. Diese Tatsache ist in unserem Kopf verankert. Wir haben eine unterbewusste Erinnerung daran, dass Milch beruhigt und müde macht. Aber nicht nur das ist der Grund, warum heiße Milch mit Honig unser Einschlafen fördert. Milch enthält viel Tryptophan. Das ist eine Aminosäure, die der Körper selber nicht bilden kann. Über die Vitamine und Nährstoffe in unserem Essen nehmen wir diesen lebenswichtigen Stoff jedoch auf. Sobald dieser Stoff in unserem Gehirn angekommen ist, bildet er je nach Tageszeit entweder Serotonin oder Melatonin. Serotonin wird am Tag gebildet. Es hält uns wach und fit. Abends, wenn es dunkel wird, wird aus dem Vorrat an Serotonin das Melatonin. Dieses macht uns müde und schläfrig.

Es ist also logisch, dass Milch sowohl glücklich machen kann als auch müde. Hier kommt es einfach auf die Tageszeit und die Lichtzufuhr an. Je nachdem verarbeitet unser Körper also das Tryptophan anders.

Jedoch gilt hier nicht das Motto viel hilft viel. Wir werden also nicht müde, wenn wir viel Milch trinken. Schuld daran ist eine natürliche Schranke im Kopf. Sollten Sie also fünf Gläser Milch trinken, werden Sie nicht müder, als wenn Sie nur ein Glas zu sich nehmen.

Aber wieso muss dann noch der Honig in die Milch? Honig ist ein natürlicher Zucker. Dieser liefert Energie. Wenn Sie nun also eine heiße Milch mit Honig trinken, dann sorgt der Zucker dafür, dass die Stoffe der Milch schneller im Körper verteilt werden. Wichtig ist das jedoch nur bedingt. Wenn Sie also keinen Honig mögen, dann reicht es auch, wenn Sie nur heiße Milch trinken. Wichtig ist, dass Sie sich dafür Zeit nehmen und es in Ruhe tun. Schnelles, hastiges Trinken ist nicht beruhigend und bewirkt eher das Gegenteil.

Heiße Milch mit Honig – Bei Erkältung

Auch als Mittel gegen Erkältung ist die heiße Milch mit Honig bekannt. Hier gibt es jedoch einige Dinge, die Sie beachten sollten, damit die Milch wirken kann. Bevor Sie sich für dieses Hausmittel entscheiden, sollten Sie sich sicher sein, dass Sie unter einem trockenen Husten leiden. Ansonsten wird hier die Situation durch die Milch nicht gelindert, sondern eher verschlimmert. Das Getränk hilft nur bei Reizhusten. Die Linderung entsteht durch den Honig. Sie sollten allerdings nicht jeden Honig dafür verwenden. Achten Sie darauf, dass der Honig bei der Produktion nicht höher als 40 Grad erhitzt worden ist. Ansonsten sind die antibakteriellen Inhaltsstoffe im Honig nicht mehr vorhanden. Ebenso sollte die Milch nicht heißer sein, wenn Sie den Honig in die Tasse tun.

Da es sich hier um ein Naturprodukt handelt, ist es für Kinder unter einem Jahr nicht geeignet. Informationen zu diesem Thema finden Sie auf der Internetseite der Ärztekammer Baden-Württemberg

Heiße Milch mit Honig – Alternativen

heiße Milch mit HonigManche Menschen mögen weder Honig noch Milch. Hier gibt es natürlich Alternativen, die Ihnen beim Einschlafen helfen können. Es muss nicht immer Milch sein. Im Supermarkt oder auch in der Drogerie gibt es unterschiedliche Sorten Tee, die Ihnen beim Einschlafen helfen. Sie finden dort Kräutermischungen, sogenannte “Gute Nacht”-Tees oder auch beruhigende, medizinische Teesorten. Bedenken Sie aber, dass bei all diesen Sorten eventuell Zusatzstoffe vorhanden sind. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen und Ihren Tee selber herstellen möchten, dann ist auch das kein Problem. In der Apotheke bekommen Sie zum Beispiel Baldrianwurzel, Hopfen- oder Lavendelblüten. Diese brauchen Sie zu Hause nur mit kochenden Wasser zu übergießen. Nachdem Sie das Getränk um die fünf Minuten haben ziehen lassen, ist es bereit für den Verzehr.

Fragen zum Thema heiße Milch mit Honig

Gibt es ein Rezept?

Im Internet finden Sie zahlreiche Rezepte. Jedoch ist das Getränk so einfach, dass Sie hier kein Rezept benötigen. Erhitzen Sie eine Tasse mit Milch. Die Milch braucht nicht kochen. Es reicht, wenn Sie um die 40 Grad erreichen. Dann kommen je nach Geschmack ein bis zwei Löffel Honig dazu. Umrühren und schon ist die heiße Milch mit Honig fertig.

Kann man heiße Milch mit Honig auch in der Schwangerschaft trinken?heiße Milch mit Honig

Ja, solange Sie nicht zu viel davon zu sich nehmen. Gerade weil Kinder unter einem Jahr keinen Honig essen sollten, machen sich viele Schwangere Gedanken, ob sie Honig konsumieren dürfen. In geringen Mengen schadet es Ihrem ungeborenen Kind jedoch nicht. Sie können also ohne Bedenken heiße Milch mit Honig genießen.

Hilft heiße Milch mit Honig bei Halsschmerzen?

Bei Halsschmerzen ist es der Honig, der den Schmerz lindert. Je nachdem welche Art Husten Sie haben, kann es sich sogar verschlimmern. Hier empfiehlt es sich, nur den Honig zu sich zu nehmen. Einfach einen Teelöffel voll in den Mund und langsam unter der Zunge zergehen lassen. Der Honig legt sich so auf den Hals und beruhigt die gereizten Stellen. Ebenso funktioniert es, wenn Sie unter Reizhusten leiden. In den Supermärkten bekommen Sie auch spezielle Hustenbonbons mit Honig oder Salbei. Diese helfen auch den Schmerz zu lindern.

Lindert heiße Milch mit Honig Sodbrennen?

Dass Milch gegen Sodbrennen helfen soll, ist ein weit verbreitetes Gerücht. Wissenschaftler haben sogar nachgewiesen, dass der Säuregehalt im Magen, nachdem Verzehr von Milch genauso hoch ist, als wenn Sie den Saft einer Zitrusfrucht getrunken haben. Sicher gibt es einige Menschen, bei denen es hilft, aber grundsätzlich kann man hier von einem Placebo-Effekt reden. Milch ist kein effektives Mittel gegen Sodbrennen.

Fazit

Es gibt viele Mythen rund um das Thema heiße Milch mit Honig. Fakt ist, dass der Honig eine antibakterielle Wirkung hat. Die Milch selber hilft uns, Serotonin und Melatonin zu bilden. Zwei wichtige Punkte, die unsere Laune beeinflussen. Bei manchen Menschen hilft dieses Getränk tatsächlich, um besser und schneller zu schlafen. Andere hingegen merken keinen Unterschied. Wie bei allen Hausmitteln gilt hier: Der Glaube versetzt Berge. Wichtig ist nur, dass Sie dran glauben und schon werden Sie eine Besserung bemerken.

 

Siehe auch

Schlafstörungen durch Alkohol

Zusammenhang zwischen Alkohol und Schlaf

Ein Glas Wein oder ein Bier am Abend kann doch eigentlich nicht so schlimm sein. …