Home / Einschlafmethoden / Hausmittel um besser einzuschlafen

Hausmittel um besser einzuschlafen

Ein regelmäßiger Schlafrhythmus ist nicht nur wichtig, sondern hält uns auch gesund. Manchmal haben wir jedoch soviel Stress, dass wir schlecht einschlafen können. Hier müssen Sie aber nicht sofort zu einer chemischen Tablette oder anderen Dingen greifen. In solchen Situationen helfen in der Regel auch Hausmittel. Einige davon setzen sich bereits seit Jahrhunderten durch und werden von Generation zu Generation weiter gegeben. Hausmittel zum Einschlafen sind nicht nur günstig und praktisch. Einige davon, wie zum Beispiele heiße Milch mit Honig, haben Sie immer zu Hause. Aber das ist nicht das einzige was bei Einschlafstörungen helfen kann.

Hausmittel zum Einschlafen

  • Tee
  • Lavendel
  • Entspannung

Hausmittel zum Einschlafen – Tee

Genießen Sie vor dem zu Bett gehen eine Tasse Tee. Hier gibt es unterschiedliche Sorten auf dem Markt. Achten Sie darauf, das Baldrian, Hopfen oder auch Lavendel enthalten sind. Diese 3 Dinge dienen der Entspannung. Sie beruhigen nicht nur sich, sondern auch Ihren Körper. Baldrian bekommen Sie auch so in der Apotheke. Dann können Sie Ihren Tee selber herstellen und wissen ganz genau, das keine weiteren Zusatzstoffe enthalten sind. Übergießen Sie die Wurzel einfach mit kochendem Wasser. Nach ca. 5 Minuten ist der Tee fertig und Sie können ihn genießen. Dasselbe geht mit Lavendelblüten oder Hopfenblüten. Auch dieses bekommen Sie ohne Probleme in jeder Apotheke.

Hausmittel zum Einschlafen – Lavendel

Hausmittel zum EinschlafenLavendel als Hausmittel zum Einschlafen eignet sich in vielen Variationen. Die Pflanze sieht nicht nur schön aus, sondern hilft Ihnen in den Schlaf. Dekorieren Sie Ihr Schlafzimmer damit oder legen Sie sich einfach ein paar Blüten und Zweige auf Ihren Nachtschrank. Die ätherischen Düfte verbreiten sich schnell. Sie können aber auch ein kleines Kräutersäckchen verwenden. Einige Anwender schwören auf Lavendelöl. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, wie Sie den Duft von Lavendel in Ihr Schlafzimmer bekommen. Der Duft hilft Ihnen nicht nur beim Schlafen, sondern hält auch Mücken fern. Gerade in lauen Sommernächten ist das ein sehr positiver Nebeneffekt.

Hausmittel zum Einschlafen -Entspannung

Techniken zur Entspannung finden Sie auch in unserem Artikel zum Thema Entspannungstechnik

Ein gutes Buch, ein Schaumbad oder einfach ein nettes Gespräch mit dem Partner. Es gibt viele Möglichkeiten wie sie am Abend die nötige Entspannung finden. Verzichten Sie bewusst auf Elektronik. Setzen Sie sich im Sommer in den Garten oder auf den Balkon und genießen Sie die Abendstimmung. Entspannung als Hausmittel zum Einschlafen ist einfach und schnell umzusetzen. Mit nur wenigen Dingen können Sie Ihren Alltag abschalten und sich auf eine wunderbare Nacht vorbereiten. Sie werden sofort merken, wie schnell die Entspannung einsetzt. Machen Sie das zu einem festen Ritual und schaffen Sie sich Ihre eigene Ruheinsel.

Fazit

Hausmittel zum Einschlafen gibt es viele. Bewährt haben sich neben Tee und Entspannung auch andere Dinge. Eine heiße Milch mit Honig, ein nettes Gespräch oder auch Schäfchen zählen helfen Ihnen schneller einzuschlafen. Unterstützend zu den Hausmitteln können Sie auch Nahrungsergänzungsmittel in Form von Kapseln zu sich nehmen. Vielen hilft aber auch schon eine einfache Schlafmaske. Wichtig ist nur, dass Sie erst alles ausprobieren, bevor Sie zu drastischen Mitteln greifen. Häufig liegen die Probleme nur in den kleinen Dingen und benötigen eine minimale Anpassung Ihrer Lebensumstände. Finden Sie den Grund und lösen Sie das Problem und Ihnen wird es besser gehen.

Siehe auch

Schlafstörungen durch Alkohol

Zusammenhang zwischen Alkohol und Schlaf

Ein Glas Wein oder ein Bier am Abend kann doch eigentlich nicht so schlimm sein. …